BiomedTechnik Ingenieurbüro Dr. Gottlebe

Projektgalerie: GTM32


Programmsystem zur Steuerung einer funkgestützten Sensorbaugruppe für die Messung von Gasdruck und Temperatur in Kugelmühlen der Fa. FRITSCH.-

Mit dem Funkmess-System GTM II ( Fa. Waldpark Elektronik A.Kuhl ) können die Größen Druck und Temperatur in Kugelmühlen der Fa. FRITSCH während des Mahlvorganges erfasst und aufgezeichnet werden. Die Messwerterfassung wird mit einer auf dem Mahlbecher aufgesetzten akkubetriebenen Sensorbaugruppe realisiert, die Datenübertragung erfolgt wegen der permanenten Rotation der Mühle über einen Funkkanal an eine Empfangsbaugruppe. Diese ist über die serielle Schnittstelle mit dem PC verbunden. In einer optionalen zweikanaligen Ausführung können zwei Mahltöpfe einer Mühle gleichzeitig überwacht werden.

Mit dem Programmsystem werden die Messdaten während des Mahlvorganges im Echtzeitbetrieb erfaßt. Die Messwerte werden innerhalb der Applikation in einem kanalorientierten Meßwertdisplay angezeigt und kontinuierlich in einem Diagramm dargestellt. Während einer Einlaufphase (Prerun-Mode) können die Messbereiche skaliert werden, die Aufzeichnung der Daten wird über eine START/RECORDING/STOP-Tastenfeld gesteuert. Es ist außerdem möglich, die Messung für eine bestimmte Zeit anzuhalten (Funktion PAUSE).

Am Ende der Aufzeichung sind die Daten in einer entsprechenden Messwertdatei zu speichern. Die Messdaten sowie bereits gespeicherte Daten können in ein EXCEL-kompatibles Messdatenprotokoll konvertiert werden. Aus aktuellen sowie speicherten Messdaten ist ein Druckprotokoll generierbar.

Zur Beschreibung der spezifischen Charakteristika eines angesetzten Mahlvorganges sind verschiedene Merkmale tabellarisch verbal erfassbar, die mit in der Messwertdatei abgelegt werden. Bei Wiedergabe der Datei können die Merkmale erneut angezeigt werden; diese werden auch im Druckprotokoll sowie in den konvertierten EXCEL-Tabellen wiedergegeben. Die Merkmalstabelle kann vor, während und nach der Messung bearbeitet werden; das Editieren der Tabelle ist auch für eine gespeicherte Datei bei entsprechender Wiedergabe möglich.

Die technischen Aufzeichnungsparameter der Funkkanäle können konfiguriert und als Datei für eine wiederholte Verwendung gespeichert werden. Damit kann das System an unterschiedlichste Mahlaufgaben angepaßt werden. Vorgegebene Standardkonfigurationen decken einen Großteil der gängigen Mahlverfahren ab und erleichtern die Handhabung des Systems.

Hervorzuheben ist die automatische Anpassung der Datenerfassung an den Verlauf der Messgrößen: steigt der Gradient einer Mess;größe über einen konfigurierbaren Wert, wird die Abtastrate proportional zum Gradienten erhöht: dadurch lassen sich dynamische Übergänge der Materialreaktionen w√§hrend des Mahlverhaltens besonders gut hervorheben und analysieren.

Die Messgrössen werden werkseitig mittels einer lineraren Zweipunktkalibrierung mit Einstellung von Anstieg und Offset kalibriert.

Der Ladezustand der Akkus je Sendekanal wird überwacht und in dem jeweiligen kanalbezogenen Messwert-Display mittels eines virtuellen LED-Balkens angezeigt.

Technische Programmparameter
Meßzeit:
bis zu 96 Stunden
Skalierung:
Zeitachse automatisch
Y-Achsen [p;T] einstellbar
Messbereich [p]:
200,500,1.000 [kPa]
2.000,5.000,10.000,20.000
Messbereich [T]:
25, 50, 100 [OC]
Kalibrierung:
Sensorspezifische Zweipunktkalibrierung (werkseitig)
Akkuüberwachung:
qualitativ: voll, hoch, tief, leer

GTM32 - Wiedergabe einer 24-Stunden-Testmessung